Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Konzentrieren lernen in der digitalen Zeit

Konzentrieren lernen kann jeder. Das geht auch, wenn ein Kind ein Buch liest.
Michał Parzuchowski

Die Herausforderung: Konzentrieren lernen

In einer Welt, die von digitalen Medien dominiert wird, scheint die Fähigkeit, sich zu konzentrieren oder konzentrieren lernen und sich nicht von unwichtigen Informationen ablenken zu lassen, eine immer größere Herausforderung zu werden. Die ständige Verfügbarkeit von Informationen und die Flut an Unterhaltungsmöglichkeiten führen dazu, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, sich auf eine Aufgabe zu fokussieren. Doch ist unsere Konzentrationsfähigkeit wirklich schlechter geworden, oder sind wir lediglich anderen Ablenkungen ausgesetzt?

Die Wissenschaft hinter der Aufmerksamkeit

Forschungen zeigen, dass die menschliche Konzentrationsfähigkeit nicht abgenommen hat. Eine Studie aus Wien belegt sogar eine Verbesserung der Konzentrationsleistung über die letzten dreißig Jahre. Dies widerspricht der allgemeinen Wahrnehmung, dass die digitale Überflutung unsere Fähigkeit zu fokussieren beeinträchtigt hat. Wissenschaftler erklären, dass die Aufmerksamkeit und Konzentration von komplexen Prozessen im Gehirn gesteuert werden, die uns ermöglichen, relevante Informationen zu filtern und unwichtige zu ignorieren. Das Konzentrieren lernen ist demnach gar nicht notwendig. 

Die Rolle der digitalen Medien 

Obwohl die Studie eine Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit nahelegt, ist unbestreitbar, dass digitale Medien und insbesondere Smartphones eine Quelle ständiger Ablenkung darstellen. Die permanente Verfügbarkeit von Nachrichten, sozialen Medien und Unterhaltungsangeboten fordert unsere Aufmerksamkeit heraus und kann zu einer Zerstreuung führen, die unsere Fähigkeit, uns auf eine Aufgabe zu konzentrieren, beeinträchtigt. Konzentrieren lernen kann also jeder. 

Strategien zur Verbesserung der Konzentration

Trotz der Herausforderungen, die die digitale Welt für unsere Konzentrationsfähigkeit darstellt, gibt es Strategien, um diese zu verbessern. Dazu gehören das bewusste Ausschalten von Ablenkungen, die Schaffung einer förderlichen Arbeitsumgebung und die Nutzung von Techniken zur Steigerung der Aufmerksamkeit. Forscher betonen auch die Bedeutung von ausreichend Schlaf, regelmäßigen Pausen und körperlicher Aktivität als Mittel zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit.

Fazit: Anpassung an eine neue Realität

Die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, ist nicht verloren gegangen, sondern wird durch die digitale Umgebung auf neue Weise herausgefordert. Indem wir bewusste Entscheidungen über unseren Umgang mit digitalen Medien treffen und Strategien zur Verbesserung unserer Konzentrationsfähigkeit anwenden, können wir die Herausforderungen der modernen Welt meistern und unsere Aufmerksamkeit effektiv steuern. Die Forschung zeigt, dass wir anpassungsfähig sind und die Werkzeuge besitzen, um unsere Konzentration in einer immer ablenkenderen Welt zu bewahren und zu verbessern.