Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Überfall auf dem Werseradweg in Ahlen: Unbekannter Täter verletzt 62-Jährigen

Eine Messerattacke in Ibbenbüren, bei dem ein Mann seinen Schwager lebensgefährlich verletzte, hat eine Mordkommission auf den Plan gerufen. Messerattacke in Sassenberg: Gericht verhandelt brutalen Vorfall in Notunterkunft
Foto: iphotoklick

Am Freitagabend, dem 17. Mai 2024, kam es auf dem Werseradweg in Ahlen zu einem gewalttätigen Überfall. Gegen 19.50 Uhr wurde ein 62-jähriger Mann, der mit seinem Hund spazieren ging, von einem unbekannten Täter angegriffen und verletzt.

Angriff auf dem Werseradweg

Der Vorfall ereignete sich im Bereich Am Vateuershof, als der 62-Jährige eine Bank passierte, auf der drei Jugendliche saßen. Diese wurden auf ein Alter zwischen 14 und 16 Jahren geschätzt und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Sie waren dunkel gekleidet. Kurz nachdem der Mann die Bank passiert hatte, näherte sich ihm der maskierte Täter von hinten und schlug ihn nieder.

Forderung nach Geld und brutale Gewalt

Der Angreifer, der eine Sturmhaube trug, forderte den Mann auf, ihm Geld zu geben. Als dieser erwiderte, dass er kein Geld bei sich habe, schlug der Täter erneut zu. Der 62-Jährige stürzte daraufhin zu Boden, woraufhin der Täter mindestens noch einmal auf ihn eintrat. Danach flüchtete der Angreifer über den Werseradweg in Richtung der Straße Zum Schlingenfeld.

Zeugenaussagen und Aufruf zur Mithilfe

Eine zufällig vorbeikommende 60-jährige Frau aus Ahlen beobachtete die Szene und gab an, dass einer der drei Jugendlichen der Täter sei. Die Polizei bittet nun die Öffentlichkeit um Mithilfe: Wer hat die Jugendlichen vor, während oder nach der Tat im Bereich des Werseradwegs gesehen? Wer kann Angaben zu den Jugendlichen oder dem Täter machen? Hinweise werden von der Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382/965-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegengenommen.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, und jede Information könnte hilfreich sein, um den Täter zu identifizieren und zur Rechenschaft zu ziehen. Die Polizei hofft auf die Unterstützung der Bevölkerung, um den Fall schnellstmöglich aufzuklären.