Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

SPD-Politiker fordert Kennzeichnungspflicht für „Schrumpflation“ im Einzelhandel

: SPD-Politiker Carsten Träger fordert eine Kennzeichnungspflicht für "Schrumpflation" im Einzelhandel, um Verbrauchern mehr Transparenz zu bieten und sie vor versteckten Preiserhöhungen zu schützen.
Foto: Leopictures

Der verbraucherpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Träger, setzt sich für eine Kennzeichnungspflicht für „Schrumpflation“ im Einzelhandel ein. Diese Maßnahme soll Verbrauchern mehr Transparenz bieten und sie vor versteckten Preiserhöhungen schützen.

Was ist „Schrumpflation“?

„Schrumpflation“, auch bekannt als „Shrinkflation“, bezeichnet das Phänomen, bei dem die Füllmenge von Produkten reduziert wird, der Preis jedoch gleich bleibt oder sogar steigt. Diese Praxis führt oft dazu, dass Verbraucher für weniger Produkt mehr bezahlen, ohne dies sofort zu bemerken.

Forderung nach einer Kennzeichnungspflicht

Carsten Träger betont die Notwendigkeit einer Kennzeichnungspflicht für „Schrumpflation“ nach französischem Vorbild. „Als Verbraucherpolitiker würde ich eine Kennzeichnungspflicht nach französischem Vorbild begrüßen“, sagte Träger dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“. In Frankreich müssen große und mittelgroße Geschäfte ab Juli Produkte kennzeichnen, bei denen sich die Füllmenge geändert hat, der Preis aber gleich geblieben oder gestiegen ist.

Verbraucherschutz und Transparenz

Verbraucherschützer fordern schon lange Maßnahmen gegen die intransparenten Preiserhöhungen durch „Schrumpflation“. Träger argumentiert, dass sich Verbraucherinnen und Verbraucher zu Recht ärgern, da sie durch diese Praxis hinters Licht geführt werden. Eine klare Kennzeichnung würde Transparenz schaffen und das Vertrauen der Kunden stärken.

Verantwortung des Handels

Träger sieht auch den Handel in der Pflicht, bei der Bekämpfung von „Schrumpflation“ aktiv zu werden. „Der Handel ist aufgefordert, im Interesse seiner Kundschaft aktiv zu werden. Schließlich ist deren Vertrauen die Basis für einen funktionierenden Markt“, betont der SPD-Politiker. Händler sollten transparent mit Füllmengenänderungen umgehen und ihre Kunden nicht täuschen.

Vorteile einer Kennzeichnungspflicht

Eine Kennzeichnungspflicht für „Schrumpflation“ würde den Verbrauchern helfen, informierte Kaufentscheidungen zu treffen. Diese Maßnahme würde dazu beitragen, versteckte Preiserhöhungen offenzulegen und das Vertrauen der Kunden in den Handel zu stärken. Durch mehr Transparenz könnten Verbraucher bewusster einkaufen und sich vor unerwarteten Kosten schützen.

Die Einführung einer Kennzeichnungspflicht für „Schrumpflation“ im Einzelhandel könnte Verbrauchern mehr Transparenz und Schutz vor versteckten Preiserhöhungen bieten.  Es bleibt abzuwarten, ob diese Forderung in Deutschland umgesetzt wird.